(redirected from PCGEOFIM.Grundwasserflurabstandskarte)

Arbeitsschritte zur Erzeugung einer Flurabstandskarte

Falls Dateien umbenannt werden müssen, u.U. eine Sicherungskopie der Datei anlegen, falls das Original für andere Aktionen noch gebraucht wird!!

1 Arbeitsschritte (Teil 1)

  1. Vorarbeiten
    • in PCGEOFIM-Version 2008 müssen alle *.bln- & *.con-Dateien im Ordner isoline der Restlöcher gelöscht werden
    • in PCGEOFIM-Version 2010 ist dies nicht mehr notwendig
  2. File >> Tool... >> Geoisol >> Spiegelhöhe
  3. Zeitpunkt auswählen (i.d.R. stationärer Endzustand)
  4. Koordinatenrahmen wählen >> Zeitpunkt wählen (einfach mit OK bestätigen, da schon vorausgewählt) >> Isolinien auswählen >> Overview über alle GWL auswählen (z.B. von MGWL 11 bis 17) >> Isolinienabstand einfach mit OK bestätigen >> keine Topographie notwendig (Cancel auswählen)
  5. Erzeugte Karte als *.dbf (und sicherheitshalber als *.lin) im Verzeichnis isoline speichern >> beim Speichern als *.dbf die Option z - winter wählen
  6. erzeugte DBF-Datei in {proj}ipol.dbf umbenennen

2 Arbeitsschritte (Teil 2)

  1. File >> Tool... >> Isohypse
  2. in Teil 1 erstellte {proj}ipol.dbf öffnen

Der Auswahldialog wird standardmäßig im Ordner database geöffnet, in dem es ebenfalls eine {proj}ipol.dbf gibt (dies sind die Geländehöhen des Modells). Im Auswahldialog also unbedingt in den Ordner isoline wechseln

  1. alle Restlöcher im Isolinienplan nicht integrieren (nichts tun auswählen) und für alle Restlöcher übernehmen

Beim erstmaligen Erstellen ist Schritt 4 notwendig. Sollten später erneut die Flurabstände erzeugt werden müssen (z.B. mit geänderten Isolinienabständen) kann dieser Schritt übersprungen werden

  1. Triangulation >> Wollen Sie die Dreiecke sehen >> nein
  1. Isolinien konstruieren
  2. Isosolids auswählen (sind Isolinien zusätzlich gewünscht, dann auch diese auswählen) ... zusätzliche Ausgaben: nur Topographie auswählen
  3. Colorzonenshadedatei auswählen
  4. Benutzung von *ref: xref,yref >> nein
  5. Topographie auswählen
  6. Erzeugte Karte als *.lin oder *.pcg für die weitere Verwendung speichern

3 Siehe auch

Kategorien: PCGEOFIM | Software | Grundwasser

Letzte Änderung dieses Artikels: December 19, 2012, at 09:22 AM